Growth Hacking Seminare 2019

Datengestützt und kreativ zum Wachtumserfolg: Am zweitägigen Growth Hacking Seminar erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Growth Hacking!

Arrivierte Unternehmen haben vor allem drei Herausforderungen: 1) Sie investieren in konventionelle Marketingaktivitäten, 2) zahlen dafür viel Geld und 3) müssen dabei eine stetig tiefere Erfolgsquote hinnehmen. Um diesen Mangel auszugleichen, gehen Growth Hacker an das Thema Marketing aus dem Blickwinkel der Innovation, Skalierbarkeit und Nutzerverbundenheit heran. Dabei trennt Growth Hacking zwischen Produktdesign, Produkteffektivität und Marketing. Das Konzept sieht vor, mögliches Wachstum, also Kundengewinnung, Monetarisierung, Kundenpflege, Ausbau der Kundenbeziehung und virale Kräfte in das Produkt selber zu integrieren. Beispiel Twitter: Sie bauten das Marketing in das Produkt selbst ein und haben kein Marketing um das Produkt herum aufgebaut.

Sinn von Growth Hacking ist es, sich auf das Unternehmenswachstum zu konzentrieren und auf keinen anderen Aspekt wie etwa Image. Während die genauen Methoden bei jedem Unternehmen unterschiedlich sind, haben sie alle gemein, dass es lediglich um Wachstum geht. Neukunden haben in der Regel über ihr Netzwerk von einem Produkt oder einer Dienstleistung gehört oder indem andere sie darauf aufmerksam gemacht haben. Dieser Kreislauf aus Aufmerksamkeit, Anwendung und Weitergeben an andere kann exponentielles Wachstum zur Folge haben. Es gibt unterschiedliche Kommunikationskategorien, die sich potenziell für Growth Hacks eignen. Im Rahmen eines Brainstormings wird mindestens eine Idee für jede Kategorie formuliert. Aus diesen Ideen kann dann mit Hilfe einer Priorisierungsmethode die meistversprechende für einen Test ausgewählt werden.

Melden Sie sich jetzt an und starten Sie dank Growth Hacking durch!